Rotwein & Pillen-

stumme schreie haben meinen mund verstummt.

mein tagebuch ist mit blutspitzern verschmirrt,bin mit drogen vollgepumpt,mein körper zerrt an sich selbst , meine venen drohen zu platzen vor druck ,dieses leben ist nichts ,liege jede nacht wach vor angst , wieso ist diese menschheit so krank ,das  leben wird überwertet , mein herz pocht doch ich spüre nichts ,ich esse doch habe keinen hunger ,reisse vor wut die bilder von meiner zimmerwand ,ritze mir das ende in die beine ; in mein pures fett ,lasse mir einen schwanz in den mund rammen ,dieser selbstzerstörungstrieb ist unbekämpfbar , pump mich weiter voll ,spüre nichts mehr ,noch mehr pillen ,dieses lachende mädchen exestiert nicht mehr ,stehe schon seit einer halben ewigkeit mit einem fuss in einem tiefen schwarzen abgrund ,kippe um wenn ich in den spiegel gucke ,denn ich erkenne mich nicht wieder ,dieser körper gehört nicht zu mir ,werde mit steinen beworfen ,es wird immer schlimmer .immer mehr fragen ,doch keine antworten!

Kommentare:

  1. Hallo,
    dein Blog schaut sehr interessant aus, ich würde ihn mir gerne durchschauen, aber die Schrift finde ich viiel zu klein und da alles ohne Absätze geschrieben ist, tu ich mir echt schwer beim lesen... wen du das Format etwas ändern könntest, hättest du mit Sicherheit einen treuen Leser mehr <3

    AntwortenLöschen

wenn blinde plötzlich sehen können ;
tauben hören können ;
verstummte menschen reden ;
depressive menschen lachen ;
magersüchtige essen;
ein wintermädchen den sommer liebt;
und im sommer schnee liegt ;
dann beginne ich zu sein ;wie alle anderen .erst dann.